Satzung

Handball Club Salzland 06 e.V.

2. Änderung vom 29.09.2008

§ 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen Handball Club Salzland 06 e.V. und hat seinen Sitz in Aschersleben.

Büro- Anschrift: Handball Club Salzland 06 e.V., Juri-Gagarin-Straße 1, 06449 Aschersleben

Er wurde am 06.02.2006 gegründet und soll in das Vereinsregister beim Amtsgericht Aschersleben eingetragen werden.

2. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck und Gemeinnützigkeit

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports.

2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

     a) die Abhaltung von geordneten Sport- und Spielübungen beim Handball

     b) die Durchführung von Veranstaltungen

     c) Einsatz von sachgemäß vorgebildeten Übungsleitern/innen

3. Die Bildung von Sportabteilungen im Verein ist zulässig.

4. Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

5. Mittel des Vereins dürfen nur für die Satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden.

6. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

7. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglied auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

§ 3 Mitgliedschaft in den Verbänden    

Der Verein ist Mitglied im:

a) Kreissportbund Salzland e.V.

b) Landessportbund Sachsen- Anhalt e.V.

c) Handballverband Sachsen- Anhalt e.V.

 § 4 Farben und Auszeichnungen

1. Die Farben des Vereins sind: Blau- Weiß- Schwarz

2. Jedes Mitglied hat das Recht zum Erwerb und Tragen des Vereinsabzeichens

 

§ 5 Mitgliedschaft

1. Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen werden, ohne Rücksicht auf Beruf, Rasse und Religion.

2. Der Antrag um Aufnahme in den Verein hat schriftlich zu erfolgen. Jugendliche im Alter unter 18 Jahren können nur mit schriftlicher Genehmigung des gesetzlichen Vertreters aufgenommen werden.

3. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme.

4. Die Mitgliedschaft endet:

a) durch Austritt, der nur schriftlich für den Schluss des Kalenderjahres und spätestens 6 Wochen zuvor zu erklären ist. Eine einvernehmliche vorzeitige Beendigung ist möglich.

b) durch Streichung aus dem Mitgliederverzeichnis, wenn ein Mitglied 6 Monate mit der Entrichtung der Vereinsbeiträge im Verzug ist, und trotz erfolgter schriftlicher Mahnung diese Rückstände nicht bezahlt oder sonstige finanzielle Verpflichtungen dem Verein gegenüber nicht erfüllt hat,

c) durch Ausschluss, wegen vereinsschädigendem Verhalten, der durch den Vorstand zu beschließen ist. Dem Auszuschließenden ist die Gelegenheit  zur Stellungnahme zu geben. Der Ausschlussbericht ist dem Auszuschließenden schriftlich mit der Begründung bekannt zu geben. Gegen den Ausschlussbeschluss kann der Auszuschließende schriftlich die nächste Mitgliederversammlung anrufen, die endgültig entscheidet.

d) durch Tod.

5. Mit dem Ausscheiden aus dem Verein enden alle Rechte und Pflichten gegenüber dem Verein.

§ 6 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

a) die Mitgliederversammlung

b) der Vorstand

c) der erweiterte Vorstand.

§ 7 Mitgliederversammlung

1. Die Mitgliederversammlung wird durch den Vorstand einberufen.

2. Die ordentliche Mitgliederversammlung soll in den ersten drei Monaten des Kalenderjahres stattfinden.

3. Die Einladung zur Mitgliederversammlung hat spätestens zwei Wochen vorher schriftlich, per Post, an die zuletzt bekannte Adresse zu erfolgen.

4. Die Einladung zur Mitgliederversammlung hat unter Bekanntgabe der Tagesordnung und abgegebener Beschlussvorlagen zu erfolgen.

5. Der/die Vorsitzende oder sein/e Vertreter/in leiten die Versammlung.

6. Über die Versammlung hat der Schriftführer eine Niederschrift aufzunehmen, die vom Leiter der Versammlung und vom Schriftführer zu unterzeichnen  ist. Die gefassten Beschlüsse sind wörtlich in die Niederschrift aufzunehmen.

7. Die Durchführung von Mitgliederversammlungen in Form von Delegiertenversammlungen ist zulässig. Der Delegiertenschlüssel wird auf Beschluss des Vorstandes festgelegt.

8. Beschlüsse werden mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen gefasst (Enthaltungen zählen nicht mit). Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden der Versammlung.

9. Satzungsänderungen können nur mit 2/3 Stimmenmehrheit der abgegebenen Stimmen beschlossen werden.

10. Außerordentliche Versammlungen finden statt, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder auf schriftlich begründetem Antrag von mindestens 20% der Mitglieder. Außerordentlichen Versammlungen stehen die gleichen Befugnisse zu, wie den ordentlichen.

11. Anträge sind bis spätestens vier Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich einzureichen.

12. Die Versammlung ist beschlussfähig, wenn 50% der stimmberechtigten Mitglieder anwesend sind. Stimmberechtigt sind Mitglieder die das 16. Lebensjahr vollendet haben.

13. Ist eine Versammlung nicht beschlussfähig, ist sie innerhalb von vier Wochen zu wiederholen. Diese Wiederholungsversammlung ist auf jeden Fall beschlussfähig.

14. Abstimmungen können auch durch schriftlichen Umlauf herbeigeführt werden.

§ 8 Der Vorstand

1. Der Vorstand besteht aus

dem/der Vorsitzenden

dem/der Stellvertreter/in

dem/der Schatzmeister/in.

2. Vertretungsberechtigter Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der Vorsitzende und der Stellvertreter, Sie vertreten gemeinsam den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

3. Der Vorstand erledigt in Abstimmung mit dem erweiterten Vorstand die besonderen Vereinsangelegenheiten, soweit diese nicht der Mitgliederversammlung vorbehalten sind.

4. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mehr als die Hälfte zustimmt.

5. Die Wahl des Vorstandes erfolgt für vier Jahre. Der Vorstand bleibt bis zur Neuwahl bzw. Abberufung im Amt.

§ 9 Der erweiterte Vorstand

1. Der erweiterte Vorstand besteht aus dem:

a) dem Vorstand (gemäß § 8 Absatz 1)

b) aus weiteren maximal 12 Mitgliedern, denen gewisse Aufgabengebiete zugewiesen und übertragen werden können.

2. Die Bestellung der Mitglieder des erweiterten Vorstandes erfolgt durch den Vorstand.

3. Der erweiterte Vorstand erledigt die laufenden Vereinsangelegenheiten und ist in der Regel einmal im Monat einzuberufen, und gibt sich eine Geschäftsordnung.

4. Der Vorstand bestellt einen/ne Jugendbeauftragten/te dessen/deren Grundlage seiner/ihrer Arbeit die Jugendordnung bildet.

§ 10 Finanzierungsgrundsätze

1. Es ist ein Mitgliedsbeitrag zu zahlen. Art, Höhe und Fälligkeit legt die Mitgliederversammlung fest.

2. Der Vorstand kann bei Mitgliedern auf schriftlichen Antrag über eine Beitragsermäßigung entscheiden.

§ 12 Auflösungsbestimmungen

1. Über die Auflösung des Vereins beschließt die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von 3/4 der abgegebenen Stimmen.

2. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen an den Kreissportbund „Harz- Börde e.V.“ der es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

3. Eine Liquidation erfolgt durch den Vorstand.

§ 12 Schlussbestimmungen

Eine Satzungsänderung wird sowohl im Innen- als auch Außenverhältnis erst mit Eintragung in das Vereinsregister wirksam.

Staßfurt,

Unterschriften: 1. gez. Rainer Höche

                             2. gez. Horst Braunisch

                             3. gez. Alrik Buchmann

                             4. gez. Dieter Brehme

                             5. gez. Amin Moukaddam

                             6. gez. Wolfgang Thomas

                             7. gez. Gabriele Seebach

                             8. gez. Stefan Rähm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gründungsprotokoll

Protokoll der Gründungsversammlung über die Gründung des Vereins „Handball Club Salzland 06“ e.V.

Heute am 06.02.2006 19:00 Uhr, erschienen in dem Versammlungsraum der Gaststätte

 „Zum Salzhof“  in Staßfurt, Salzhofstraße 7, die aus der beigefügten Anwesenheitsliste ersichtlichen 8 Personen zur Beschlussfassung  über die Gründung eines Handball Club Salzland e.V.

Herr Braunisch begrüßte die Erschienenen und erläuterte den Zweck der Versammlung. Durch Zuruf wurden Herr Brehme zum Versammlungsleiter und Frau Seebach als Protokollführer gewählt, sie nahmen beide die Ämter an.

Herr Brehme schlug sodann folgende weiter Tagesordnung vor:

1. Aussprache über die Gründung des HC Salzland 06 e.V.

2. Beratung und Feststellung der Vereinssatzung und der Mitgliedsbeiträge

3. Vorschläge über den Vorstand

4. Wahl des Vorstandes, Vorsitzender, Stellvertreter

5. Weitere Verfahrensschritte

Gegen diese Tagesordnung wurde kein Widerspruch erhoben

Der Protokollführer verteilte einen Satzungsentwurf, der im Einzelnen durchgegangen und erörtert wurde. Der anliegenden Fassung der Satzung stimmten alle Gründungsmitglieder durch Handzeichen zu. Herr Brehme stellte fest, dass damit der HC Salzland e.V. gegründet ist, und forderte alle Gründungsmitglieder auf, ihren Beitritt durch Unterzeichnung der Satzung zu bestätigen. Daraufhin unterzeichneten diese die Satzung.

Die Wahl der Vorstandsmitglieder wurde unter Leitung von Herrn Brehme durchgeführt.

Zu Vorstandsmitgliedern wurden Gewählt:

Herr Rainer Höche als Vorsitzender

Herr Horst Braunisch als Stellvertreter

Herr Alrik Buchmann

Alle Gewählten erklärten, dass sie die Wahl annehmen.

Durch den Vorstand erfolgte die Bestellung weiterer Mitglieder in den erweiterten Vorstand:

Herr Dieter Brehme

Herr Amin Moukaddam

Herr Stefan Rähm

Herr Wolfgang Thomas

Frau Gabi Seebach

Sodann wurden die nächsten Schritte für die Aufnahme der Vereinstätigkeit erörtert. Es wurde durch Handzeichen einstimmig beschlossen, dass der Vorstand bis zur Eintragung des Vereins in das Vereinsregister neben der Bestellung eines Leiters des Sportvereins nur Rechtsgeschäfte vornehmen soll, die zur Eintragung der Rechtsfähigkeit des Vereins erforderlich sind.

Der Mitgliedsbeitrag wurde wie folgt einstimmig, pro Monat festgelegt:

Erwachsene                                                           7,00 €

Kinder/Jugendliche                                              5,00 €

Auszubildende/Studenten                                 6,00 €

Passive Mitglieder (Erwachsene)                      5,00 €

ALg-II Empfänger auf schriftlichen Antrag      5,00 €

Familienbeitrag                                                 15,00 €

Herr Brehme schloss um 22:00 Uhr die Versammlung.

Staßfurt, 06.02.2006

Protokollführer                                       Versammlungsleiter                              Vorsitzender

Frau Seebach                                            Herr Brehme                                            Herr Höche

Handball WM Frauen 2017
Hier findet Ihr uns bei facebook
facebook 2. Mannschaft
Salzland-Ladies-Fans on Toure

Unsere Partner

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Axel Schmidt