Was ist los beim HC Salzland:

Zum Eröffnungsspiel der Saison 2017/2018 der 1. Mannschaft in der Sachsen-Anhalt-Liga gab es gleich zwei Highlights:

Erstens gab es vor dem Spiel gegen Aufsteiger Seehausen für unsere Damen die Bronzemedaillen für den dritten Platz der letzten Saison.

Außerdem konnte sich angesichts der Saisoneröffnung eine Zuschauerin über zwei Eintrittskarten zur Handball-WM der Frauen im Dezember freuen.

Die Zuschauer und Fans des HC Salzland dürfen sich bei Anlässen wie Saisoneröffnung oder -abschluß, Halbserienabschluß oder Spitzenspielen über weitere Überraschungen freuen. Zum Beispiel Verlosung von Fanartikeln, Karten für andere Sportevents oder Konzertkarten oder auch mal kulturelle Beiträge in der Halbzeit und vieles mehr.

 

Also kommt zu unseren Heimspielen !!!

Der HC Salzland 06 e.V. testete bei der SpG Harz             

 

Am Freitag hieß es für die erste Mannschaft des HC Salzland 06 e.V. auf zur 3.Trainingseinheit in einer Woche. Das ersatzgeschwächte Team trat die Reise zur SpG Harz an.

Dem Team fehlten einige Spielerinnen aufgrund Urlaub und Arbeit sowie Krankheit. Aber das war egal. Mit 9 Akteuren ging man in das Spiel. Gespielt wurden 3mal 20 Minuten

und dazwischen gab es nur jeweils eine 5minütige Pause. Es war für alle eigentlich nach einer längeren Zeit wieder mal schön, den Ball in der Hand zu haben und zu spielen.

Vor dem Spiel wurden die Aktionen besprochen, die das Team spielen sollte und auf was wert gelegt wird. Kurz nach Anpfiff konnte Laura Nahrendorf eine gute Sperre am Kreis

Für Jo-Ann Brunne stellen und es stand 0:1. Aber das Team aus dem Harz glich kurz danach aus. Gerade in den ersten Minuten merkte man, dass hier noch das Ballgefühl fehlt, was

Aber in der Vorbereitung auch ganz klar ist. Nach 15 gespielten Minuten dann das 5:9 für Salzland. Man sah aber auch bereits im ersten Drittel, das hohes Tempo möglich ist und dann

Die Gastgeberinnen weniger Möglichkeiten hatten dran zu bleiben. In der 20 Minute erkämpfte sich Jessica Zeidler den Ball in der Abwehr und sah auf der gegenüberliegenden Seite die

schnelle Juliane Schuldes laufen. Ein Pass über das ganze Feld ganz genau in den Lauf und dann das 6:11. Nach diesem Tor wurde dann zur Pause abgepfiffen. Im zweiten Drittel stellte das

Team im Angriff und auch in der Abwehr etwas um. Die Abwehr zeigte immer wieder zu einfach Lücken. Aber wenn die Spielerinnen der SpG Harz nun zum Wurf kamen, stand da noch

Maria Friedrichs, die nicht ganz fit in das Spiel ging, und hatte etwas dagegen. Durch hohes Tempo baute Salzland nun seine Führung aus. Das Team versuchte auch einige Spielzüge

unter Spielbedingungen zu testen und da geschah phasenweise auch recht gut. Gina Kregelin erzielte durch ein tolles 1 gegen 1 auf der Mittelposition ihr Können und traf zum 8:16.

Beim Stande von 9:18 wurde dann das zweite Drittel abgepfiffen. Im letzten Drittel ließen es die Salzländerinnen deutlich ruhiger angehen. Hier ließen sie auch viele klare Möglichkeiten

liegen und fassten in der Abwehr auch nicht mehr zu. Stevie Mittwollen traf zum 15:25. Den letzten Treffer im Trainingsspiel erzielte Jo-Ann Brunne durch einen Konter zum 15:28.

Das Team ging mit einem deutlichen Sieg, der sicher auch noch höher hätte ausfallen müssen, aus dem Spiel. Es erhielten alle Spielerinnen ihre Spielanteile und für die kommenden

Trainingseinheiten und die Feinabstimmung war das Spiel sehr aufschlussreich. Nach weiteren Trainingseinheiten in der Woche steht dann am Sonntag, den 20.08.2017 der 19.

Salzland-Cup auf dem Plan. Hier wird es zu sehr interessanten Spielen kommen.

 

Ergebnisse:        15:28 (6:11, 3:7, 6:10)

 

Es spielten: Maria Friedrichs im Tor, Gina Kregelin, Jessica Zeidler, Franziska Wolff, Juliane Schuldes, Stevie Mittwollen, Mareike Fiedler, Laura Nahrendorf und Jo-Ann Brunne

Hier ein paar Bilder vom Jugend - Camp in Barleben. Wo 4 unserer Spielerinnen (D-Jugend) waren und sich auch hervorragend präsentiert haben.

Alle sind Sieger

 

Vor kurzen wurde für einige Staßfurter Schulen und den HV Rot-Weiß-Staßfurt sowie den HC Salzland 06 e.V. ein kleines Turnier organisiert. Neben einigen Spielerinnen des Miniteams des HC Salzland 06 e.V. hatten auch handballverrückte Mädchen ihren ersten Auftritt in einem Handdballteam. Und egal wer bei Salzland auf dem Feld stand. Alle wurden einbezogen und zur Freude der Trainer zeigten alle Mädels tolle spielerische Akzente, und da war es auch egal, ob man sich schon länger kannte oder nicht. Die Spielerinnen wurden auch auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt, um zu schauen welche ihnen vielleicht liegen kann. Nebensache waren die Ergebnisse an diesem Tag. Aber alle wollten Siege und den Spaß beim Handball den zahlreichen Eltern und Großeltern zeigen. Als Fazit sind sich alle einig. Das war ein gelungenes Event.

Ausflug fördert Teamzusammengehörigkeit

 

Am Wochenende reisten die Wild Chicks Kids zum Belantis Vergnügungspark. Das Wetter spielte mit und alle freuten sich sehr. Kaum angekommen wurden bereits die ersten Fahrgeschäfte in Augenschein genommen. Und dann ging es auch schon los. Kein Fahrgeschäft war vor den Wild Chicks Kids und den Eltern sicher. Gemeinsam wurde viel gelacht und auch über das ein oder andere bisher erlebte gesprochen. Aber an diesem Tag stand einfach mal die Freude auch abseits des Handballparketts auf dem Plan. Nach einem tollen Tag und vielen gemeinsamen Stunden reisten dann alle gemeinsam wieder Richtung Heimat. Am Ende des Tages waren sich alle einig: das war ein tolles Erlebnis. Vielen Dank an alle.

Spaß und Spielerfahrung standen im Vordergrund

 

Sehr kurzfristig nahm das Team der Wild Chicks Kids an einem Blitzturnier in Barleben teil. Das Team bestritt Anfang Februar bereits ihr letztes Punktspiel und trainierte ab dieser Zeit fleißig. Daher kam die Teilnahme an diesem Turnier wie gerufen. Unabhängig von den Ergebnissen standen die spielerischen Aspekte klar im Vordergrund. Als Gegner standen 2 Teams des Barleber HC und die TSG Calbe auf dem Spielplan. Da einige Spielerinnen nicht dabei waren, musste auch auf verschiedenen Positionen variiert werden. Sehr schleppend kamen die Wild Chicks Kids ins Spiel gegen die 2.Vertretung des BHC. Bis zur 15.Minute hielten die Mädels gut mit, dann aber häuften sich die Pass- und Fangfehler sowie auch die Latten – und Pfostentreffer. In der 21.Minute dann de Anschlusstreffer zum 8:7. Barleben hatte aber etwas mehr Reserven und konnten dann nach 24 gespielten Minuten das Spiel mit 11:7 für sich entscheiden. Im 2.Spiel hieß der Gegner Calbe. Hier muss man einfach sagen … nichts lief zusammen und Calbe wurde zu einfachen Gegentoren eingeladen. Lag es an dem Derbycharakter? Egal, das Team war komplett von der Rolle. Beim Stande von 8:24 für Calbe wurde das Spiel dann abgepfiffen. Im Letzten Spiel hieß der Gegner die 1.Mannschaft des Barleber HC. Hier wollte sich die Mannschaft noch einmal von einer deutlich besseren Seite zeigen. Und dies gelang. Trotz der kräfteraubenden Spielzeit gab das Team nicht auf. Mit Spaß am Handball lief es dann etwas besser. Die Fehleranzahl wurde etwas verringert und so blieb es spannend bis zu den letzten Spielminuten. Zwar ging das Spiel mit 11:15 verloren, es war aber das beste Spiel der Wild Chicks Kids an diesem Tag. Also Kopf hoch und weiter geht’s. In die Torschützenliste konnten sich fast alle Spielerinnen eintragen. Auch Lara Zeidler zeigte mit 2 sehenswerten Treffern, dass sie bisher sehr fleißig trainiert hat.

 

Es spielten: Janika Broda im Tor, Lili Barthen, Annalena Langewald, Jolina Schrödl, Pauline Stephan, Anastasia Austen, Charlize Schröder und Lara Zeidler

Training der Idole live beobachtet

 

Einige Spielerinnen des HC Salzland 06 e.V. hatten vor kurzem die Möglichkeit, beim Training ihrer Idole des SC Magdeburg dabei zu sein. Nachdem die Mädels einen Tag zuvor selber beim Training in der Halle geschwitzt hatten, ging es kurz vor den Osterferien dann zum Training nach Magdeburg. Möglich war die Trainingsteilnahme durch die Teilnahme an einem SCM-Gewinnspiel. Die Mädels waren alle ganz schön aufgeregt. Wie läuft das Training ab? Was wird alles gemacht? Wie konzentriert sind alle bei der Sache und. Kommen wir mit den Spielern auch in das Gespräch? Fragen über Fragen taten sich auf. Und dann kamen wir in die Halle und waren alle beeindruckt. Eindrücke über Eindrücke und einen Platz in der ersten Reihe in der Herrmann-Giesler-Halle Das Training musste aufgrund einer Veranstaltung kurzfristig von der GETEC-Arena in die Hermann-Giesler-Halle verlegt werden. Das war schon toll. Die Mannschaft war voll konzentriert beim Training dabei und alle machten emsig mit. Man hörte die klaren Anweisungen des Trainers Bennet Wiegert durch die Halle und alle wussten sofort was zu machen war. Es war schon sehr erstaunlich, wie genau die Pässe auf den Mitspieler kamen und mit welchem Konzentration das Training absolviert wurde. Die Mädels waren sich hier einig: mit Konzentration und Fleiß im Training können wir gemeinsam als Team viel erreichen. Sie freuten sich aber auch, dass es auch ein oder 2 kleinere abgewandelte Übungen bereits in ihren Trainingseinheiten zu finden waren. Und ein Highlight gab es ja noch. Nach dem Training konnten alle fleißig Autogramme sammeln und mit dem Team und den Spielerinnen Bilder machen. Und die Mädels zeigten auch nach dem Training noch Ausdauer. Es wurde gewartet bis der letzte Spieler die Halle nach dem Training verlassen hat. Ein unvergesslicher Nachmittag. Der HC Salzland 06 möchte sich beim gesamten Team des SC Magdeburg für die Ermöglichung der Teilnahme am Training bedanken und wünsch dem Team in der verbleibenden Saison viel Glück. Es war für uns alle ein unvergesslicher Nachmittag. Vielen Dank.

Gewinner sind alle

 

Vor kurzem fand in Staßfurt ein Turnier für handballbegeisterte Kinder der Uhlandschule und Goetheschule sowie den Miniteams des HC Salzland 06 e.V. und dem HV Rot-Weiß Staßfurt statt. Ziel an diesem Tag war die Freude am Handball weiter zu wecken und allen Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit zu geben, sich wie die großen Vorbilder einmal auf einem Handballfeld zu messen. Aber sicher wollten die Betreuer und Trainer auch einmal schauen, wie der Leistungsstand jedes einzelnen ist. Und so entwickelten sich spannende Spiele unter den Mannschaften. Jeder spielte gegen jeden und die Spieldauer betrug jeweils 15 Minuten. Alle auf dem Handballfeld kämpften um jeden Ball und wurden bei jeder Aktion von den zahlreichen Zuschauern angefeuert. So sah man schon einige gute Aktionen und die Torhüter aller Teams zeigten auch eine tolle Leistung. An diesem Tag war es allen egal, ob sie gegen gemischte Teams oder rein weibliche oder männliche Teams spielten. Alle hatten Spaß. Erfreulich seitens des HC Salzland 06 e.V. war auch, dass sich junge Spielerinnen, die gerade erst das Handballspielen für sich entdeckt hatten, keine Angst hatten und munter mitmischten und auch zum ersten Torerfolg kamen. Und die Trainer versuchten einfach auch unter wettkampfnahen Situationen einzelne Spieler und Spielerinnen auf verschiedenen Positionen einzusetzen. Nach erfolgreich absolvierten 6  Spielen waren sich alle einig. Dieses Event kann gern wiederholt werden.

Handballerinnen sind vielseitig und haben Spaß

 

Handball macht im Verein Spaß. Diesen hatten die Teams der D-Jugend und E-Jugend sowie das Miniteam und auch die Bambinies des HC Salzland 06 e.V.. Die Mädels trafen sich vor kurzer Zeit zu einer gemeinsamen Faschingsfeier. Ziel war es in den gemeinsamen Stunden, den Teamgeist untereinander zu fördern und sich auch mal außerhalb der Spielfläche zu treffen und die Zeit gemeinsam zu genießen. Und das taten alle auch. Einige kleine Klassikerspiele (Stuhltanz und Topfschlagen) lockerten die ohnehin schon lustige Runde etwas auf. Ebenso wurde von allen das beste Kostüm prämiert. Alle waren sich zum Ende der Feier einig. Das war wieder ein gelungenes Event der Teams und es hat Spaß gemacht.

Was wird aus der Merkewitz-Halle ?

 

Volksstimme Merkewitzhalle

Der HC Salzland 06 e.V. möchte den frisch gebackenen Eltern Eike Rach (Trainer der 2.Frauen) zur Geburt des Sohnes Tristan am 12.01.2017

und

Christiane Jacobi (Spielerin der 1.Frauen) zur Geburt des Sohnes Fritz am 06.02.2017 gratulieren. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien von Herzen alles Gute und eine schöne gemeinsame Zeit.

Jüngstes Team des HC Salzland 06 e.V. nahm am 20.Mini-Weihnachtsturnier der TSG Calbe teil.

 

Am Sonntag reiste das Miniteam des HC Salzland 06 e.V. zum 20.Mini-Weihnachtsturnier der TSG Calbe. Viele Spielerinnen nahmen zum ersten Mal an diesem schon zur Tradition gewordenen Turnier teil und waren daher auch entsprechend aufgeregt. Und alle sollten auch viele Spielanteile bekommen und in dem Team einfach Spaß haben und zeigen, was sie bisher erlernt hatten. Der HC Salzland schickte wohl die Jüngsten auf die Platte. Aber egal. Alle zeigten Teamgeist und Kampfgeist und freuten sich über jedes einzelne erzielte Tor. So wurden auch verschiedene Positionen im Spiel ausprobiert. So spielte z.B. Lara Luckau auf der Mittelposition und wurde hier von Lucy Appelt und Lilly Blauwitz auf den Halbpositionen unterstützt. Eine gute Leistung zeigte auch Celine Kutzer im Tor und konnte einige Bälle entschärfen. Auf den Außenpositionen wirbelten Helena Geist sowie Isabella Fuhrmann und Alina Ellermann fleißig hin und her. Ziel des sehr jungen Teams war wenigstens in jedem Spiel ein Tor zu erzielen und vielleicht gab es ja auch einen Sieg.

Im ersten Spiel unterlag das Team gegen Biederitz mit 1:5 verloren. aber egal, ein Tor war erzielt wurden. Im 2.Spiel traf man auf das Team der TSG Calbe 1. Mit etwas mehr Glück und einigen Pfosten und Lattentreffern hätte man auch siegen können. Dieses Spiel ging 5:5 aus. Nun stand man Schönebeck gegenüber. Auch hier hatte das Miniteam etwas Pech beim Abschluss und verlor ganz knapp mit 4:5. Dann stand das letzte Spiel gegen die TSG Calbe 2 an. Und hier entfachten die Minis bei den mitgereisten Fans einen Torjubel um den nächsten. So erzielten sie in 10 Minuten Spielzeit 12 Tore. Und sie ließen auch keines zu. So siegten Sie in diesem Turnier im letzten Spiel mit 12:0 und belegten am Ende einen erfreulichen 7.Platz.

 

Es waren dabei: Lucy Appelt, Lara Luckau, Lilly Blauwitz, Celine Kutzer, Helena Geist, Isabella Fuhrmann und Alina Ellermann

Torhüter trainieren an einem spielfreien Wochenende

 

Joline Poser und Janika Broda nahmen an diesem Sonntag an einem Sondertraining des Spielbezirkes West für die Torhüter Jahrgang 2005 teil. Voller Konzentration und Elan reisten beide nach Westeregeln.

In vielen kleinen Übungen wurden die Grundfertigkeiten der Torhüterarbeit vertieft und verbessert. Jede Übung wurde von beiden Spielerinnen des HC Salzland 06 e.V. in voller Konzentration und Intensität wahrgenommen. Und für beide gab es auch einige neue Impulse und Hinweise für das Stellungsspiel. Gemeinsam mit einigen anderen Torhüterinnen wurde die Trainingszeit intensiv genutzt. Immer wieder neue Übungen und neue Aufgaben für die Mädels. Aber sie meisterten diese mit Bravour. Und auch der Spaß und die Freude kamen an diesem Tag nicht zu kurz. Nun galt es, sich auch im eigenen Training weiter zu verbessern und dem Team den nötigen Rückhalt geben.

Joline Poser (schwarzes Trikot, 3.v.r.) und Janika Broda (dunkelblaues Trikot, 2.v.r.) voller Konzentration bei einer Übung

Spielerinnen nehmen an Turnier der Bezirksauswahlmannschaften des HVSA e.V. teil

 

Bei den Wild Chicks Kids des HC Salzland 06 e.V. ist immer was los. Auch an freien Wochenenden sind die Mädels des HC Salzland 06 e.V. im Handball unterwegs.

So nahmen am 06.11.2016 in Magdeburg einige Spielerinnen der Wild Chicks Kids an einem Turnier der Spielbezirke des HVSA teil. Zu den gesichteten Spielerinnen

zählten an diesem Tag: Lili Barthen, Joline Poser, Pauline Stephan, Jolina Schrödl und Anastasia Austen. Die Mädels verstanden sich von Beginn an super mit den an

diesem Tag neuen Mitspielerinnen und zeigten alle eine gute Leistung und brauchten sich mit dem bisher Erlernten nicht verstecken. Und das Turnier war für

alle ein Erlebnis, denn es war das Erste in diesem Rahmen, an dem die Spielerinnen teilnehmen durften. Und dies ist auch eine Auszeichnung ihrer bisherigen Leistungen im Handball.

HC Salzland 06 e.V. ist beim "Tag der Familie" im Ballhaus in Aschersleben vertreten

 

Am Samstag fand im Ascherslebener Ballhaus ein "Tag der Familie" statt. Hier konnten sich Vereine jungen und interessierten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien vorstellen. In einzelnen Gesprächen und kleinen Wettkämpfen konnte man sich über das Vereinsleben informieren und testen. Der HC Salzland 06 e.V. hatte sich für das Event mit einigen kleinen Parcours und unter anderem einer Wurfgeschwindigkeitsmessanlage vorbereitet. Und entsprechend war auch der Andrang beim HC Salzland 06 e.V. Aber auch aktive Handballerinnen des Vereins waren vertreten und halfen tatkräftig mit oder standen bei Fragen Rede und Antwort. So vergingen die Stunden wie im Fluge und alle hatten Spaß und Freude bei der Veranstaltung.

Ohne Unterstützung geht es nicht

 

Die 2.Mannschaft ist bereits in die Saison 2016/2017 gestartet. Und ohne Unterstützung ist eine Durchführung der Handballsaison nicht möglich. Hierzu zählt auch die Spielkleidung. Auf diesem Weg möchte sich die 2.Mannschaft des HC Salzland 06 e.V. für die Unterstützung bedanken. Dieser Dank gilt speziell:

Fuhrunternehmen SPECHT
Kauws Bedachungs GmbH
Heizung•Lüftung•Sanitär Fritz Ismer
sowie der Salzlandsparkasse

Die Unternehmen ermöglichen es dem jungen Team, neu eingekleidet in die Saison 2016/17 zu starten. Vielen Dank.

Bis zur 48.Minute ebenbürtiger Gegner trotz Klassenunterschied

 

Mit einer ersatzgeschwächten Bank gingen die Salzländerinnen in das Spiel. Ziel war es, den höherklassigen Gästen aus Magdeburg so lange wie möglich Paroli zu bieten. Jo-Ann Brunne traf in der 1.Minute gleich zum 1:0. Nach 6 Minuten trafen die Gäste per 7-Meter zum 3:5. Aber die Salzländerinnen kämpften klasse. Durch eine gute Aktion im 1 gegen 1 konnte Jo-Ann Brunne in der 18.Minute einen 7-Meter herausholen. Diesen verwandelte Victoria Göpel ganz sicher zum 9:11.Laur Nahrendorf angelte sich einen Abpraller der BSV-Abwehr und spielte schnell zu Mareike Fiedler. Nun stand es 11:12. Nach 30 Minuten stand es beim Seitenwechsel 15:15. Bis dahin ging der Matchplan der Salzländerinnen mit dem Kampfgeist auf. Mit einem tollen Wurf traf erneut Victoria Göpel in der 37.Minute nach einem tollen Zuspiel von Yvonne Sachse zum 18:16. Die Gäste verkürzten und konnten auf 18:18 ausgleichen. Nun zeigte sich bei den Magdeburgerinnen die größere Erfahrung in der Spielerbreite aus der Mitteldeutschen Oberliga. Sie konnten durch einen Zwischenspurt auf 18:23 enteilen (49.Minute). Dies war an diesem Tag im Achtelfinale des HVSA-Pokales die Vorentscheidung. Den Salzländerinnen unterliefen nun einfache Fehler. Aber sie gaben nicht auf. Nach 60 Minuten stand es dann 23:30 für den BSV. Nach einem sehr kämpferischen und körperbetonten Spiel brauchen sich die Salzländerinnen mit der gezeigten Leistung gerade in den ersten 48 Minuten nicht verstecken.

Am kommenden Wochenende hat das Team spielfrei, bevor es am 29.10.16 zum FSV MD reisen muss.

Sonntag ist Derbytime

 

Die Saison in der Sachsen-Anhalt-Liga hat erst begonnen und schon steht für die Salzländerinnen das erste Derby an. Empfangen wird das Team um Yvonne Sachse die Mannschaft von Anhalt Bernburg.

Schon in den Vorjahren versprach das Spiel viel Brisanz und Energie. Beide Teams haben sich sicher sehr intensiv auf das Spiel vorbereitet. Von Beginn an müssen sich die Salzländerinnen auf ein schweres Spiel und unbekannte Gegner einstellen. Dementsprechend wurde in den Trainingseinheiten hart trainiert und an mancher Überraschung gearbeitet. Weiterhin wird dem Team die Verletzte Janine Kriebel sowie aus persönlichen Gründen Laura Nahrendorf fehlen. Bei einem Sieg könnten sich unsere Mädchen im Spitzentrio behaupten. Um das Team tatkräftig zu unterstützen, sollten alle den Weg  in die Staßfurter Merkewitzhalle am Sonntag, den 02.10.2016 ab 16:00 Uhr finden. Für Spannung ist an diesem Nachmittag bei diesem Derby auf alle Fälle gesorgt.

Die erste Mannschaft des HC Salzland nahm als Titelverteidiger am Megawoodstock- OpenAir Turnier in Aschersleben vom 22.7.- 24.7.2016 teil.

Nach einer durchwachsenen Vorrunde mussten sich unsere Spielerinnen um Yvonne Sachse im Viertelfinale dem späteren Turnierdritten dem HC Sachsen-Sebnitz geschlagen geben. In den Platzierungsspielen konnten unsere Mädchen noch einen versönlichen 5. Platz erkämpfen.

Zwar kann man dieses Turnier als eine kleine Standortbestimmung der teilnehmenden Teams betrachten, aber der Spaßfaktor steht bei diesem Event im Vordergrund. Daher drückten am Ende auch alle Teams aus, das hier wieder ein Superevent stattgefunden hat, und sie auch im nächsten Jahr wieder mit um den Turniersieg kämpfen wollen.

Der HC Salzland I verteidigt am 28. Mai in Westeregeln den Wacker- Cup!!!

 

Die Mannschaft von Stefan Rähm setzte sich souverän gegen die anderen fünf Teilnehmer durch, so dass der Wanderpokal wieder mit nach Staßfurt genommen werden konnte.

 

Glückwunsch von den Fans!!!

 

 

 

Hier findet Ihr uns bei facebook
facebook 2. Mannschaft
Salzland-Ladies-Fans on Toure

Unsere Partner

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Axel Schmidt