Das Team

1 Joline Poser,2 Lilli Mae Barthen,3 Pauline Urban,4 Lara Zeidler,5 Mai Anh Peggy Tran,6 Jolina Marie Schrödl,7 Janika Emily Broda,8 Nova Felice Broda,9 Pauline Stephan,10 Anastasia Austen,11 Charlize-Michelle Schröder,13 Emily Joane Pipa,16 Fenja Gille

 

Trainer: Sylvia Breitenstein, Heiko Barten

Trainingszeiten und -ort:

Mo 15:00 - 16:30 Uhr   Salzland- Sporthalle Staßfurt

Mi  16:00 - 17:30 Uhr   Salzland- Sporthalle Staßfurt

 

Ansprechpartner: 

 

Kontakt: hcsalzland06@t-online.de

Mannschaftliche Geschlossenheit führt zum Sieg

 

Am Sonntag empfingen die Wild Chicks Kids das Team aus Wernigerode. Im 3.Spiel der Saison wollten die Wild Chicks Kids einen Sieg einfahren und die Punkte behalten.

Und spannend ging es los. Die Wild Chicks Kids hatten eine sehr dünne Personaldecke und sich daher einen entsprechenden Matchplan vor dem Spiel besprochen. Und dieser wurde auch über die gesamte Spielzeit versucht umzusetzen. Aber mit entsprechender Nervosität gingen die Teams in das Spiel. In der 4.Spielminute erzielten die Gäste aus Wernigerode das erste Tor im Spiel zur 0:1 Führung. Nach 14 gespielten Minuten lagen die Wild Chicks Kids bereits 1:5 hinten. Aber in diesem Spiel hat sich das Team von einigen Rückständen nicht beeindrucken lassen. Eine in der 17.Minute genommenen Auszeit zeigte für die Wild Chicks Kids eine positive Wirkung. Lara Zeidler erzielte in der 18.Minute den Anschlusstreffer zum 4:5. Nach 23 gespielten Minuten verkürzte das Team zum 6:7 und kurz danach stand es durch ein Tor von Pauline Stephan dann 7:7. Der Jubel war über den Ausgleich groß und gab allen einen weiteren Motivationsschub. Mit einer 1-Tore-Führung beim Stande von 9:8 ging es für die Teams in die Halbzeit. Besonnen und konzentriert wurde die erste Spielhälfte besprochen. Bis zur 31.Spielminute konnten sich die Wild Chicks Kids weiter steigern und durch Tore von Jolina Schrödl und Pauline Stephan eine 13:9 Führung herausspielen. Das Team aus Wernigerode nahm nun eine Auszeit. Die Wild Chicks Kids zeigten eine stetig stärker werdende Abwehr und konnte sich auch immer wieder auf den Rückhalt von Joline Poser im Tor verlassen. Alle kämpften mit- und füreinander und halfen sich. Die Salzländerinnen erspielten sich in der 41.Minute eine erneute Führung. Aber die Gäste gaben nicht auf und stemmten sich weiter gegen eine drohende Niederlage. Nun schlichen sich aber auch einige unnötige Fehler seitens der Wild Chicks Kids ein. Das Team hatte nur eine Möglichkeit zum Wechsel. Ein sehr intensives Spiel kostet eben auch sehr viel Kraft. Die Gäste hatten da schon eine etwas bessere Wechseloption auf der Auswechselbank. Aber mit mannschaftlicher Geschlossenheit und Teamgeist ist eben sehr viel möglich. In der 47.Minute konnte Pauline Stephan einen guten Pass von Joline Poser aus dem Tor heraus zur kleinen Vorentscheidung im Tor der Wernigeröder Spielerinnen unterbringen. Die Gäste gingen dann nach und nach auf eine Manndeckung über. Aber auch diese Situation in der letzten Spielminute überstand das Team sehr gut. Nach gespielten 50 Minuten stand auf der Anzeigetafel HC Salzland 22 und Wernigerode 19. Das war der erste Sieg der jungen Mannschaft in der neuen C-Jugend. Gratulation. Das war eine sehr geschlossene Leistung der gesamten Mannschaft. In jeder Situation des Spieles motivierte und unterstütze sich das Team. Und so soll es auch sein. Also auf geht’s zu weiteren tollen Spielen der gesamten Mannschaft.

 

Zum Team gehörten:     Joline Poser, Lili Barthen, Lara Zeidler, Annalena Langewald, Jolina Schrödl, Pauline Stephan, Fenja Gille, Charlize Schröder und Lea Oertel

7-Meter:                             HCS 5/3 und Wernigerode 3/0

2-Minuten:                        HCS und Wernigerode je 2

Vor ihrem ersten Punktspiel gegen die HarzLuchse gab es für die Wild Chicks Kids noch eine kleine Überraschung.

Motion-Lab übergab dem Team der weiblichen Jugend C des HC Salzland 06 e.V. einen neuen Satz Taschen.

Die Mannschaft freute sich sehr über die Taschen und bedanke sich bei Herrn Dirk Müller von Motion-Lab.

 

Leider konnte das Team im Anschluss ihr erstes Punktspiel der neuen Saison 2018/2019 nicht erfolgreich gestalten. Die Gäste aus dem Harz hatten bereits in der vergangenen Saison Erfahrungen in der C-Jugend gesammelt. Die Wild Chicks Kids sind in dieser Saison in gerade in die C-Jugend gewechselt und wollen sich so gut wie möglich verkaufen. Aber beide Teams taten sich etwas schwer in das Spiel zu kommen. Aber nach und nach kamen die HarzLuchse besser in das Spiel. Die Wild Chicks Kids leisteten sich einfach zu einfache Fehler. Bis zur Pause konnte man das Spiel nach einem 5 Tore-Rückstand (4:9 in der 17.Spielminute bis zur Halbzeit auf ein 11:12 verkürzen. Leider tat den Wild Chicks Kids die Pause nicht gut. Sie kamen völlig aus dem Spiel und die Gäste konnten erneut die einfachen Fehler zu Toren nutzen. Das war sehr schade, denn die Mannschaft brauchte sich eigentlich nicht zu verstecken. Die HarzLuchse zogen Tor um Tor weg und nach gespielten 50 Minuten stand es dann 18:25. Dies ist sicher ein Ergebnis, was etwas zu hoch ausgefallen ist. In den kommenden Spielen heißt es für die Wild Chicks Kids weiterkämpfen und an sich glauben.

Lehrgeld gezahlt

 

Am Samstag ging die Reise der Wild Chicks Kids zum Team aus Schönebeck. Allen war klar, dass es kein einfaches Spiel wird. Einige Spielerinnen hatten auch bereits Erfahrungen aus dem letzten Jahr in der C-Jugend. Aber auch die körperliche Überlegenheit fast aller Schönebeckerinnen war nicht zu übersehen. Sichtlich beeindruckt und mit wenig Körperspannung begannen die Wild Chicks Kids ihr Spiel. Irgendwie war von Beginn an wieder Sand im Getriebe. Im Angriff ließen sich die wild Chicks Kids viel zu einfach den Ball wegnehmen und leisteten sich zu viele technische Fehler. Aber leider war die Abwehr in diesem Spiel zu artig und nicht hell wach. Man ließ die Gastgeber mit wenig Gegenwehr frei auf das Tor werfen. Und so war eigentlich schon zur Halbzeit ein klares Ergebnis für alle auf der Anzeigentafel zu sehen. 15:3 stand es nach gespielten 25 Minuten. Und in der 2.Halbzeit ein ähnliches Bild. Immer wieder Fehler und nun auch etwas Pech im Abschluss, der Ball landete an Pfosten oder Latte und kullerte einige Male auf der Torlinie aber ging nicht rein,  lies Schönebeck zu einfachen Toren kommen. Aber Mitte der 2.Halbzeit ein kleines Aufbäumen der Mannschaft und dieses war auch mit Torerfolgen gekennzeichnet. Aber leider reichte dies nicht aus. Der Abstand war schon zu groß. Wichtig war es aber auch, sich nicht komplett aufzugeben. Aber das fiel natürlich angesichts des Spielstandes den Wild Chicks Kids schwer. Am Ende verlor das Team des HC Salzland mit 40:14 in Schönebeck. In diesem Spiel hat an auch deutlich gesehen, wo die Baustellen sind. Diese gilt es behutsam Schritt für Schritt bei jedem Training zu verbessern und bei den Spielen dann auch zu verbessern. Auf und weiter geht’s Wild Chicks Kids. Das erste Jahr in der C-Jugend als jüngstes Team der dortigen Mannschaft ist nicht einfach.

Hier findet Ihr uns bei facebook
facebook 2. Mannschaft
Salzland-Ladies-Fans on Toure

Unsere Partner

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Axel Schmidt