Das Team

Trainingszeiten und-ort: Mo 16:30-18:00 Uhr Salzland- SH Staßf.

                                    Do 17:00-18:30 Uhr   Salzland- SH Staßfurt

 

Trainer: Silke Appelt, Katja Appelt 

Weibliche Jugend D entführt die Punkte aus Westeregeln 

 

Geschrieben von K.Appelt

 

Am Samstag stand das 2. von 4 Spielen gegen Wacker Wetseregeln an. Mit gemischten Gefühlen im Bauch reisten die Mädels mit Eltern und Trainern zum Spiel. Es wurde viel in den letzten 2 Woche speziell auf Abwehr und Angriff trainiert da wir wussten es wird ein kämpferisch betontes Spiel werden. Mit leichten Startschwierigkeiten und Unstimmigkeiten unter den Mädels kamen sie langsam ihn Fahrt. Mit guten Paraden hinten im Tor von Lena Meißner gab sie ihren Mädels vor sich zusätzlich Rückhalt. Durch sehr schöne zusammenspielen und einer sehr guten Deckungsarbeit,1. Halbzeit Manndeckung, fingen sie immer wieder Bälle ab die sie dann auch verwerten konnten. In der Zeit war es immer ein hin und her. Unsere Mädels trafen und Westergeln zog nach. So hieß es zur Halbzeitpause 9-10 für die Salzlandmädels. Die Manndeckung in der ersten Halbzeit hat den Mädels ganz schön Kraft gekostet sodass es in der Halbzeitpause hieß Luft holen und nochmal Krafttanken für die 2. 20 Minuten. Die Trainer gaben nochmal ein paar Anweisungen wie in der 2 Halbzeit gespielt wird. Da steht Raumdeckung auf dem Plan. Auch das machten die Mädels an diesen Tag klasse. Westeregeln glich zwar kurz nach der Halbzeit zum 10-10 aus aber durch gute deckungsarbeit und einen guten Passspiel über mehrere Stationen mit Lilli Appel und Alina Weber konnten durch Doppelpacks von Celine Kutzer und Lucy Appelt die Mädels auf 10-14 sich einen Puffer verschaffen. Diese Führung gaben die Mädels auch nicht mehr her. Dann kam eine kleine Schwächephase unserer Mädels wo wir dann eine Auszeit nahmen und sie nochmal beruhigten. Im der Zeit kam westeregeln nochmal auf 15-16 ran. Aber das machte die Mädels nicht verrückt. Sie fanden zurück zu ihrer Stärke an dem Tag und durch Tore von Celine und Lucy aus dem Rückraum in der Schlussphase  durch anspiele von Lilli und Alina und einer starken Lena Meißner hinten im Tor gewannen die Mädels mit 16-19 an diesen Tag ihr Spiel. 

 

Die weibliche D-Jugend verliert ihr Heimspiel knapp mit 6-7 gegen die Harz-Luchse

Am heutigen Samstag stand das nächste Heimspiel an gegen die Harz-Luchse. Wie auch vor den anderen Spielen wusste man nicht wie die Mannschaft aufgestellt ist aus dem Harz. Mit starkem kämpferischen Einsatz und Zusammenspiel funktionierte es trotz dem sie der jüngere Jahrgang sind ganz gut mit der Abstimmung untereinander in der Manndeckung. Lena Meißner hinten machte eine super Figur im Tor und holte immer wieder mit sehr guten Paraden Bälle raus, was die Mädels nochmals stärkte. Mit einer knappen Führung durch einen direkten Freiwurf gingen die Mädels mit 5-4 in die Halbzeit. Die Freude war natürlich groß in der Halbzeit, was natürlich von den Trainern etwas gedämpft werden musste, da es noch eine Halbzeit gab. Nochmals motiviert und umgestellt auf eine offensive Abwehr ging es wieder raus zur 2.Halbzeit. Die Mädels kämpften weiter gaben sich nicht auf. Die Harz-Luchse glichen schnell aus, und gingen dann mit 5-6 in Führung. Bis zur 35. Minute stand dieses Ergebnis auf der Anzeige bis Aline Weber den lang ersehnten und erkämpften Ausgleich zum 6-6 machte. Nun war wieder alles offen. Trotz einer Zeitstrafe gegen Lucy Appelt in der 37.Minute kämpften die Mädels weiter und hielten gegen, kämpften und holten sich die Bälle. Durch einen blöd abgefälschten Ball machten die Harz-Luchse das 6-7. Doch das Spiel war noch nicht vorbei. Sie holten sich den Ball und Celine Kutzer setzte sich super durch und wurde am Wurf gehindert ,es gab 7 Meter. In der Zwischenzeit war die Zeitstrafe rum und man war wieder vollzählig. Doch man hatte das Pech förmlich an der Hand jetzt. Der 7 Meter ging an den Innenpfosten und wieder raus. Lena Meißner hielt hinten nochmals und leitet einen schnellen Angriff ein, der trotz Tor zurück gepfiffen wurde zum Freiwurf, was sich beide Trainer nicht erklären konnten, der direkte Freiwurf ging dann leider knapp an die Latte. So dass wir zwar eine Niederlage verbuchen in diesem Spiel mit 6-7aber man stolz sein können, das gekämpft und weitergespielt wurde.

Katja Appelt

Megawoodstock Aschersleben 2019
Hier findet Ihr uns bei facebook
facebook 2. Mannschaft
Facebook 1. Männer
Salzland-Ladies-Fans on Toure

Unsere Partner

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Axel Schmidt